Pfarrei Heilig Kreuz Schwalbach

Herzlich willkommen auf der neuen Webseite der Pfarrei Heilig Kreuz Schwalbach
Die Seite befindet sich noch im Aufbau!
Aufgrund der aktuellen Situation durch die Ausbreitung des Coronavirus haben wir Ihnen eine Corona-Seite erstellt.
Öffentliche Gottesdienste sind eingeschränkt wieder möglich.

Kreuzerhöhung - Patronatsfest unserer Pfarrei

Am 14. September feiern wir unser Patronatsfest, das Fest Kreuzerhöhung. Der Ursprung dieses Festes liegt in der Auffindung des Kreuzes Jesu durch Kaiserin Helena im 4. Jahrhundert. Das wahre Kreuz des Herrn wurde von da an alljährlich jeweils am 14. September den Gläubigen hocherhoben zur Verehrung gezeigt. Auf das Kreuz des Herrn zu schauen, heißt auf die Hingabe unseres Herrn am Kreuz zu schauen. Papst Franziskus hat es einmal sehr schön formuliert:
„Das Geheimnis des Kreuzes – ein Geheimnis der Liebe – kann man nur im Gebet verstehen: auf Knien vor dem Kreuz beten und weinen…“ In der Tat: Jesu Hingabe am Kreuz für jeden Einzelnen von uns ist ein Geheimnis der Liebe, ein Geheimnis, das stets neu betrachtet werden will: „Für mich bist du gestorben – aus Liebe zu mir – für meine Sünden, um mich ganz in Deine Liebe und Freundschaft hineinzunehmen.“
Das Schauen auf den Herrn am Kreuz und auf seine Hingabe setzt frei und es ermutigt, mit IHM zu Menschen der Hingabe zu werden. Wer das Kreuz des Herrn betrachtet, der bleibt nicht kalt den Kreuzen unserer Tage gegenüber und der kommt an den Punkt, sich selbst mehr und mehr zu geben. Ich wünsche uns, dass wir uns immer wieder neu berühren lassen von unserem gekreuzigten Herrn und von der Not so vieler heute…
Ihr Pastor Hans-Georg Müller

Gebet zum Fest Kreuzerhöhung

„Im Kreuz ist Heil.
Im Kreuz ist Leben.
Im Kreuz ist Hoffnung.“
 
Ausgestreckt und mit weiten Armen hängst Du, Herr, am Kreuz,
um alle an Dich zu ziehen,
um allen zu sagen: „Für Dich…“
um allen in ihren Nöten Trost zu schenken.
So bringen wir Dir unsere Welt:
Erbarme Dich derer, die leiden, Angst haben, verzweifelt und einsam sind.
Erbarme Dich aller, die an Corona erkrankt oder verstorben sind.
Erbarme Dich derer, die aufgrund der Pandemie sozial und wirtschaftlich leiden.
Gieße Deinen Geist in die Herzen der Menschen.
Erneuere Du das Angesicht der Erde,
Du, Herr, der Du ausgestreckt und mit weiten Armen am Kreuz hängst,
schenke uns Heil. Leben und Hoffnung.

Eucharistische Anbetung und Lobpreis

Weitere Seelsorgeseite unserer Pfarrei

www.ephata.eu
Auf dieser Seite befinden sich zusätzliche geistliche Angebote u. a. Texte, Gebete, die Bibel - mehr als ein Buch, Auseinandersetzung mit Texten und ihrer Entstehungsgeschichte und vieles mehr.
Herzliche Einladung!

Alternativprogramm zu den Ferienfreizeiten

Obwohl aufgrund der gegenwärtigen Situation weder die Kinderbibelwoche noch die Internationale Jugendfreizeit in der geplanten Weise stattfinden konnten, gab es dennoch alternative Lösungen. So teilten sich die Kinder, die ursprünglich in die Kinderbibelwoche nach Marienthal fahren wollten in zwei kleinere Gruppen auf und verbrachten jeweils vor Ort zwei Tage miteinander. Eine Wanderung rund um unsere Pfarrei, entlang der Wegkreuze und Kapellen eröffnete manch einem ganz neue Orte; ebenso war die Wanderung ins Köllertal zur alten Martinskirche und zum Püttlinger Hexenturm für viele die Entdeckung von „Neuland“. Besonders schön war jeweils die Heilige Messe, die wir mit den Schwestern im Kloster Heilig Kreuz feiern konnten. Die Großen unternahmen statt der Fahrt nach Polen einen Ausflug mit Wanderung an die Mosel und nach Marienthal. Groß war die Freude über das Wiedersehen mit den Schwestern in Marienthal… Die großen und die mittleren Messdiener und Messdienerinnen gingen den Felsenweg bei Saarburg und besuchten die Klause bei Taben und verbrachten einen gemeinsamen Sonntagabend mit unserem früheren Kaplan Savio, der zu Besuch kann. Zur Zeit der Drucklegung findet die Ortsranderholung statt – jeweils in kleinen Gruppen für je zwei Tage. Es braucht gute Ideen und Phantasie, sich auch in schwierigen Zeiten nicht aus dem Blick zu verlieren… Danke allen, die mitgeholfen haben, dass diese Begegnungen möglich waren. Herzlichen Dank besonders an die Küchenteams, die für viel Freude gesorgt haben!

Tägliche Öffnungszeiten unserer Kirchen und Anbetung

Öffnungszeiten

Eucharistische Anbetung

Kirche Frequenz Uhrzeit
Herz Jesu täglich 09.00h bis 17.00h
St. Laurentius täglich 09.00h bis 17.00h
Maria Himmelfahrt täglich 14.00h bis 17.00h
St. Martin täglich 09.00h bis 17.00h
St. Josef täglich 09.00h bis 20.30h
     
Wochentag Kirche Uhrzeit
Montag St. Martin 16.00h bis 17.00h
Mittwoch Herz Jesu 16.00h bis 17.00h
Donnerstag St. Laurentius 16.00h bis 17.00h
täglich St. Josef 14.00h bis 19.30h
Zu diesen Zeiten können Sie auch die heilige Kommunion empfangen.
In St. Josef ist der Kommunionempfang am Anfang und am Ende der Anbetungszeit sowie nach Absprache möglich. Veränderungen sind zwischenzeitlich möglich. Bitte beachten Sie die Aushänge bzw. Auslagen in der Kirche.

Unsere Kirchen und Kapellen

Hier stellen wir Ihnen die Kirchen und Kapellen unserer Pfarrei vor.